Behandlung-Microneeling

 

 

Micro-Needling

 

Das Micro-Needling gilt als eine Revolution unter den Anti-Aging-Methoden, weil es sehr effektive Ergebnisse liefert und die Behandlung die Haut kaum belastet, nicht schmerzhaft ist und nahezu keine Ausfallzeiten entstehen. Auch in Hollywood verleiht das Micro-Needling Angelina Jolie zu ihrer jugendlichen, makellosen Haut. 

Das Micro-Needling ist ein sehr erfolgreiches Verfahren, ohne Operation zu deutlich frischerer und strafferer Haut zu kommen.

Beim Eindringen der etwa 0,3mm dünnen Nadeln in die oberste Hautschicht (Epidermis) während des Micro-Needling, reizen sie dadurch bestimmte Rezeptoren und Wachstumsfaktoren in unserer Haut. Wachstumsfaktoren regen die Neuproduktion von Kollagen- und elastischen Fasern sowie von Hyaluronsäure an und sind verantwortlich für die Elastizität und Festigkeit des Bindegewebes.  

Um die Haut an dieser Stelle so schnell wie möglich zu "reparieren", werden daraufhin vermehrt Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure ausgeschüttet, die essenziell für die Elastizität und Festigkeit unseres Bindegewebes sind.  

Ein weiterer positiver Nebeneffekt der Behandlung ist die gesteigerte Aufnahmefähigkeit der Haut, etwa für verjüngende Wirkstoffe, die tiefer in das Gewebe eindringen können. Wir verwenden 3 verschiedene Hylaronsäureprdoukte, die mit unterschiedlichen Produkten während der Behandlung in die haut eingearbeitet werden.

Nach dem Micro-Needling ist die Haut durch die offenen Kanäle wesentlich aufnahmefähiger für Wirkstoffprodukte, die die Kollagenbildung zusätzlich anregen und den Micro-Needling-Effekt unterstützen. 

Die feinen Nadeln des Miro Needlings setzen einen Verletzungsreiz, der die Hautzellen stimuliert, ohne sie jedoch zu zerstören.

Dies hat 2 Effekte zur Folge:

Zum einen wird die Hornschicht perforiert. Dadurch können effektive Wirksubstanzen wie Hyaluronsäure, die man anschließend auf die behandelte Haut aufträgt, bis in tiefere Hautschichten gelangen. Der zweite Effekt ist, dass durch die kleinen Verletzungen der Haut eine große Wunde vorgetäuscht wird. Diese kleinen Löcher sind aber bereits nach sechs Stunden wieder verschlossen. Doch werden von der Haut sehr viele Wachstumsfaktoren produziert, um die vermeintlich große Wunde zu heilen. Durch die Stimulierung der Fibroblasten führt dies zu einem Überschuß von neu gebildetem Kollagen, was die Haut insgesamt dicker und straffer macht. In der Narbentherapie wird durch die Neubildung von Kollagen die Narbe von unten her mit Kollagen aufgefüllt. 

http://www.hautcouture.de/needling/